Skip to main content

Meerwasseraquarium Beleuchtung

 

Werbung

Die Meerwasseraquarium Beleuchtung spielt bei der Einrichtung eines Aquariums eine ganz besonders wichtige Rolle. Warum das so ist? Ganz einfach: Jedes Lebewesen in deinem Aquarium hat normalerweise andere Anforderungen an das passende „Wohlfühllicht“. Einige Korallen zum Beispiel sind förmlich auf ausreichende Beleuchtung angewiesen und könnten ohne genug Licht gar nicht wachsen. Andere Lebewesen bevorzugen wiederum die Dunkelheit und fühlen sich bei Helligkeit  nicht so wohl. Diesen Ansprüchen sollte man natürlich so gut wie möglich gerecht werden. Darum sollte die Beleuchtung fachgerecht gewählt werden. Ein grundsätzlicher Tipp vorab: Als passende Meerwasseraquarium Beleuchtung eignen sich besonders Leuchtstoffröhren oder HQI-Lampen.

Meerwasseraquarium Beleuchtung – Grundlegendes

Grundsätzlich gibt es bei der Meeresaquaristik zwei Möglichkeiten: HQI-Lampen oder Leuchtstoffröhren. Nicht zuletzt hängt es von den gehaltenen Tieren und Pflanzen ab, für welche dieser beiden Alternativen man sich  entscheidet. Und natürlich spielt auch der persönliche Geschmack eine wesentliche Rolle. Da beide Beleuchtungen ihre speziellen Vorzüge und Nachteile mit sich bringen, entscheiden sich auch viele Aquarianer für eine Kombination der beiden Varianten – und schalten HQI-Lampen und Leuchtstoffröhren zeitversetzt.

Beleuchtung: HQI-Lampen
Mit HQI-Lampen sind Halogen-Metalldampf-Lampen gemeint. Das Gehäuse beinhaltet dabei ein Glasrohr, das mit Quecksilberdampf gefüllt ist. Sobald Spannung entsteht, wird ein äußerst intensives Licht abgegeben, das dem natürlichen Licht der Sonne sehr nahe kommt. Meist verwendet man HQI-Lampen als Hängelampen und nutzt sie dabei als Punktstrahler. Denn insbesondere Korallen wissen das abgegebene Licht und die punktuelle Bestrahlung dieser Lampenart zu schätzen. Darum gilt: Wer Steinkorallen oder Riesenmuscheln erfolgreich halten möchte, komm um HQI-Lampen nicht herum. Der einzige Nachteil dieser Meerwasseraquarium Beleuchtung: die HQI Lampen sind in der Anschaffung sehr kostenintensiv.

Bestseller Nr. 1
Lucky Reptile - Bright Sun UV Desert 70 W Komplettset, Metalldampflampe inklusive passende Fassung und Vorschaltgerät
  • Set enthält: 1x Bright Sun UV 70 W Desert,1x hochwertiges Vorschaltgerät 70 W und 1x Porzellanfassung mit Steckverbindung
  • Optimaler Abstand 30- 45cm
  • Optimale 10 µW cm², bei 290-305 nm
  • Die Lebenserwartung liegt bei über 6000h, es wird jedoch der Austausch nach einem Jahr empfohlen
  • 30 ° Ausstrahlwinkel
Bestseller Nr. 2
Zoo Med PUV-11E PowerSun UV Lampe für Reptilien 100 Watt
  • ermöglicht wichtige UVA, UVB und Wärmestrahlung in einer Lampe
  • Selbststartend
  • Verhindert und heilt Knochenerkrankungen bei Reptilien
  • Ermöglicht wichtige UVA, UVB und Wärmestrahlung in einer Lampe!
  • Verhindert und heilt Knochenerkrankungen bei Reptilien.
  • Für große Vivariums-Anwendungen und hohem Bedarf an UV-A/UV-B.
Bestseller Nr. 3
LED Aquariumbeleuchtung PowerLED easy Leuchte Lampe 60cm (warmweiss) Tageslichtsimulator Sonnenuntergang Mondlicht HQI T8 AB4WW
  • Achtung! Das angebotene Produkt ist kein Spielzeug im Sinne der Spielzeug-Richtlinie (2009/48/EG Anhang I, 2 c + d). Dieser Artikel ist ausschließlich für Personen im Alter von mindestens 14 Jahre bestimmt.
  • OCS.tec ist ein geschützter Markenname in Deutschland. Kein anderer Verkäufer außer OCS.tec GmbH & Co. KG hat Rechte, diesen Namen sowie die Marke zu benutzen (dies gilt auch für den Verkauf auf Amazon).
Bestseller Nr. 4
LED Aquariumbeleuchtung PowerLED easy Leuchte Lampe 120cm Tageslichtsimulator Sonnenuntergang Mondlicht HQI T8 AB6
  • Achtung! Das angebotene Produkt ist kein Spielzeug im Sinne der Spielzeug-Richtlinie (2009/48/EG Anhang I, 2 c + d). Dieser Artikel ist ausschließlich für Personen im Alter von mindestens 14 Jahre bestimmt.
  • OCS.tec ist ein geschützter Markenname in Deutschland. Kein anderer Verkäufer außer OCS.tec GmbH & Co. KG hat Rechte, diesen Namen sowie die Marke zu benutzen (dies gilt auch für den Verkauf auf Amazon).

Letzte Aktualisierung: 19.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein, maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.


Beleuchtung: Leuchtstoffröhren
Wer keine Korallen halten möchte, der kann sich auch für Leuchtstoffröhren entscheiden. Diese Beleuchtungsart ist natürlich wesentlich günstiger als die HQI-Lampen. Zudem geben Leuchtstoffröhren nicht so viel Wärme ab und verhindern somit eine Überhitzung des Beckens. Und nicht zuletzt ist es durch eine Kombination mehrerer Lichtspektren möglich, den Tieren lebensraumnahe Bedingungen zu schaffen. Der große Nachteil: das Halten von Korallen – speziell Steinkorallen – ist mit reinen Leuchtstoffröhren nicht empfehlenswert.

Werbung
Bestseller Nr. 1
Tetra T5 Aquarium Leuchtstoffröhre AL8 T5 8W
  • Tetra
  • Misc.
  • Italienisch, Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch
Bestseller Nr. 2
JBL 61610 Solar-Leuchtstoffröhre Sonnenlichtröhre für Aquarienpflanzen, 15 W, 438 mm, Solar Tropic Ultra T8
  • Solar-Leuchtstoffröhre zur Förderung des optimalen Pflanzenwuchses für Aquarien von 60 cm Breite (Röhre 44 cm lang)
  • Einfache Installation: Leuchtstoffröhre mit T8-Sockel in die Fassung einsetzten und drehen bis die Röhre einrastet
  • Ideale Farbtemperatur für Wasserpflanzen: 4000 Kelvin - Leicht warmes Licht, beste Farbwiedergabe: Farbwiedergabeindex 1A - sehr gut, bestmögliche Algenhemmung: volle Photosyntheseleistung - Sonnengleiches Licht, 15 W, 19 kWh/1000 h
  • Energiesparend und ergiebig: Energieeffizienz Klasse B Wissenschaftlich getestet: Kontinuierliches Lichtspektrum der JBL Leuchtmittel T5 Natur und Tropic - Vergleichbar mit natürlichem Sonnenlicht
  • Lieferumfang: 1 x Sonnenlicht-Vollspektrumröhre für Aquarienpflanzen, JBL Solar Tropic, 61610 Ø 2,6 cm Leuchtstoffröhre 44 cm = 60 cm Aquarienbreite für 12 Monate Inkl Erinnerungsplakette zum Austausch
Bestseller Nr. 3
JBL 61631 Solar-Leuchtstoffröhre Tageslichtröhre für Süßwasseraquarien, 18 W Solar Natur T8
  • Solar-Leuchtstoffröhre für Fische und Pflanzen aus sonnendurchfluteten Gewässern, z. B. Malawi- und Tanganjikasee für Aquarien von 80 cm Breite (Röhre 60 cm lang).
  • Einfache Installation: Leuchtstoffröhre mit T8-Sockel in die Fassung einsetzten und drehen bis die Röhre einrastet.
  • 9000 Kelvin, fördert Wachstum Meeresalgen und Korallen, beste Algenhemmung: volle Photosyntheseleistung - Sonnengleiches Licht, 18 W, 23 kWh/1000 h
  • Energiesparend und ergiebig: Energieeffizienz Klasse B. Wissenschaftlich getestet: Kontinuierliches Lichtspektrum der JBL Leuchtmittel T5 Natur und Tropic - Vergleichbar mit natürlichem Sonnenlicht.
  • Lieferumfang: 1 x Tageslicht-Vollspektrumröhre für Aquarienpflanzen, JBL Solar Natur, 61631. Ø 2,6 cm. Leuchtstoffröhre 60 cm = 80 cm Aquarienbreite für 12 Monate. Inkl. Erinnerungsplakette zum Austausch.
Bestseller Nr. 4
JBL 6162100 Solar-Leuchtstoffröhre für intensive Farben in Süßwasseraquarienn, Solar Color T8, 18 W
  • Solar-Leuchtstoffröhre für kräftige Farben im Süßwasseraquarium, fördert Pflanzenwachstum. Für Aquarien von 80 cm Breite (Röhre 59 cm lang).
  • Einfache Installation: Leuchtstoffröhre mit T8-Sockel in die Fassung einsetzten und drehen bis die Röhre einrastet.
  • Intensive Farben durch erhöhten Rot- und Blauanteil im Spektrum: Volle Farbenpracht der Fische und Pflanzen. 18 W, 23 kWh/1000 h
  • Energiesparend und ergiebig: Energieeffizienz Klasse B. Wissenschaftlich getestet: Kontinuierliches Lichtspektrum der JBL Leuchtmittel T5 Natur und Tropic - Vergleichbar mit natürlichem Sonnenlicht.
  • Lieferumfang: 1 x Farb-Vollspektrumröhre für Aquarienpflanzen, JBL Solar Color, 61621. Ø 2,6 cm. Leuchtstoffröhre 59 cm = 80 cm Aquarienbreite für 12 Monate. Inkl. Erinnerungsplakette zum Austausch.

Letzte Aktualisierung: 19.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein, maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand.


Die beste Beleuchtungsstärke

meerwasseraquarium lichtHier muss man nach Tier- oder Pflanzenart unterscheiden. Geht man von einem 500l-Korallenbecken mit einer Höhe von 50-60 cm aus, ist eine HQI-Lampe mit 250 Watt zu empfehlen. Hat man nur einen  150-Watt-HQI-Strahler zur Verfügung, so ist es anzuraten, bei dieser Aquariengröße zumindest noch eine Tageslicht- und Blaulichtleuchtstoffröhre anzubringen. Auf diese Weise wird eine optimale Ausstrahlung gewährleistet.

 

Generell rät man pro 60 Zentimeter Beckentiefe zu einer HQI-Lampe. Um eine Überhitzung zu vermeiden, sollten diese in einem Abstand von mindestens 30 Zentimetern angebracht werden.

Bei einer Leuchtstoffröhre sollte versucht werden, möglichst die ganze Beckenlänge und –breite zu bedecken. Jedoch gilt es hier einen nicht unwesentlichen Fakt zu beachten. Die Leuchtintensität nimmt bei Lampen im Laufe des ersten Jahres um circa 70 Prozent ab. Dabei verändern sich nicht nur die Intensität, sondern auch die Lichtspektren, was im schlimmsten Fall zur vermehrter Algenbildung führt. Daher empfiehlt es sich, die Lampen regelmäßig zu wechseln.

Die optimale Beleuchtungsdauer

Grundsätzlich sollte man sich dem natürlichen Lebensraum möglichst ideal anpassen. Dazu  beginnt man damit, die Leuchten am Morgen langsam aufzudimmen und die Intensität bis zum Mittag kontinuierlich zu steigern. Anschließend sollte die Beleuchtung zum Abend hin wieder langsam abnehmen. Dieser Effekt lässt sich mit dimmbaren Lampen und Zeitschaltuhren sehr einfach erreichen. Die Gesamtbeleuchtungsdauer sollte dabei jedoch nicht mehr als 14 Stunden am Tag betragen, in der Praxis haben sich sogar eher zwölf Stunden Licht bewährt. Wer eine Kombination von HQI-Lampen und Leuchtstoffröhren nutzt, kann die Röhren jeweils 2 Stunden vor und nach den HQI-Lampen an- und ausschalten. Die Hauptbeleuchtung- also die HQI-Lampen –  brennt somit nur 6-8 Stunden täglich.

Mondlicht im Aquarium
Für viele Meerwasserbewohner spielt der Mond eine entscheidende Rolle. Zum Beispiel haben Korallen  ihr Fortpflanzungsverhalten nach Mondphasen ausgerichtet und laichen nur an bestimmten Tagen abhängig von der Mondphase ab. Dieses Mondlicht lässt sich im Aquarium imitieren – und zwar mit speziellen Blaulichtlampen. Diese sollten idealerweise ebenfalls dimmbar sein und entsprechend zu der Tagesbeleuchtung versetzt geschaltet werden. Wenn also die Sonne untergeht, beginnt der Mond langsam aufzugehen.

Unser Tipp: Mittlerweile gibt es Lampen, die eine Kombination aus verschiedenen Beleuchtungsarten beinhalten. Auf diese Weise lässt sich die gesamte Technik in Hinblick auf die Beleuchtung perfekt vereinen.


Hier geht’s zu den anderen Artikeln der Reihe „Meerwasseraquarium einrichten“: